Wie man an ein Stipendium kommt


Stipendiaten haben seit jeher den Ruf tadellose Schüler zu sein. Doch nicht jede Stiftung die Stipendien vergibt legt Wert auf die eins vor dem Komma der Abschlussnote. Viel gewichtiger sind oft Disziplin, Motivation und ein klar definiertes Ziel in der Ausbildung. Da nur knapp drei Prozent aller Studierenden in Deutschland den Titel Stipendiat führen dürfen, ist klar, dass für eine erfolgreiche Bewerbung viele Faktoren stimmen müssen.

Oft sind Stiftungen an bestimmte ideologische oder religiöse Geldgeber, Gründer oder Interessenvertreter gebunden. Durch diese spezifische Ausrichtung der Stiftung werden natürlich besonders Studenten, die mit dieser konform gehen bevorzugt. So sollten sich Christen mit Ambitionen auf ein Stipendium z.B. vor allem bei kirchlichen Institutionen bewerben. Auch hilft es, wenn der Bewerber nicht allein in weiter Flur steht, sondern eine Autorität (wie etwa einen Professor oder Schulleiter) hinter sich hat. Doch all diese, meist nur zweitrangigen Kriterien helfen nichts, wenn der zu Fördernde die Stiftung nicht mit seinem gesellschaftlichen und sozialen Engagement überzeugen kann. Wie bei anderen Förderungen (z.B. BAföG) gilt auch bei einem Stipendium privater Stiftungen, dass eine frühe Bewerbung um selbiges unabdingbar ist.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 3.0/5 (1 vote cast)
Wie man an ein Stipendium kommt, 3.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>