Wie man eine erfolgreiche Wochenendbeziehung führt


Eine Beziehung ist an sich schon nicht einfach. Das, was einmal als Höhenflug begann, kommt irgendwann einmal auf dem Boden an. Dann geht es darum, sich miteinander auseinanderzusetzen. Keine einfache Angelegenheit und eine, die nicht selten scheitert. Wenn es sich dann auch noch um eine Wochenendbeziehung handelt, hat man noch ein weiteres Problem dazu.

Wochenendbeziehungen haben auf der einen Seite den Vorteil, dass sie nicht so schnell in Alltäglichkeiten abgleiten, auf der anderen Seite fehlen ihnen aber in der Regel genau diese Alltäglichkeiten. Wenn man sich nur am Wochenende sieht, ist man geneigt, in diese kurze Zeit alles hinein zu packen, was man die Woche über vermisst hat. So wird das Treffen am Wochenende oft ein Ziel der Sehnsucht und wird dadurch nicht selten zu einer Enttäuschung der überfrachteten Erwartungen.

Genau das gilt es zu vermeiden. Jeder der Beteiligten kommt aus einer anderen Woche. Vielleicht ist sie für den einen nicht so gut gelaufen, für den anderen aber vielleicht ganz besonders gut. Der eine will sich vielleicht von den Misserfolgen erholen, der andere will seine Erfolge feiern. Darauf sollte man sich einstellen. In einer „normalen“ Beziehung werden die Geschehnisse dann miteinander geteilt, wenn sie passieren. In einer Wochenendbeziehung werden sie praktisch in geballter Form nachgearbeitet. Hier muss man besonders viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und die Bereitschaft mitbringen, die Bedürfnisse des Partners zu akzeptieren.

Eine weitere wesentliche Herausforderung für Wochenendbeziehungen ist das Vertrauen. Wenn man sich nur am Wochenende sieht, kann sehr schnell Eifersucht entstehen. Eifersucht ist für jede Beziehung tödlich, für Wochenendbeziehungen aber umso mehr. Wenn man sich möglicherweise hunderte von Kilometer weit entfernt in Eifersucht verzehrt, dann kann man richtig leiden. Im schlimmsten Fall ist die Konsequenz, dass man seinem Partner das Leben zur Hölle macht, nur weil er einmal nicht erreichbar war. Das Vertrauen in die Zuneigung des Partners, aber auch das Bewusstsein über die eigene Liebenswertigkeit sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Wochenendbeziehungen brauchen sehr viel Toleranz und genauso viel Selbstbewusstsein. Nur wer auch sein eigenes Leben lebt, der kann den anderen sein Leben leben lassen. Der Austausch dieser beiden Erfahrungswelten kann dann zu einem wunderschönen Wochenende führen.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>