Wie man über das Internet fernsehen kann 1


Traditionell kann man über drei Empfangsarten fernsehen: Kabel, Satellit und Antenne. Seit einigen Jahren ermöglicht auch das Internet zuverlässigen Empfang von TV-Bildern.

Dies kann auf zwei Wegen geschehen: Auf den Internetplattformen der Sender und über das sogenannte IPTV.

TV direkt im Netz schauen

Manche Sender bieten auf ihrer Homepage ein gestreamtes Livebild oder eine Medienbibliothek an, in der Programme nachträglich abgerufen werden können. Manche Websites sammeln Links zu Fernsehbildern der unterschiedlichen Sender. Von diesen Seiten ist abzuraten, da hier oft gegen das Urheberrecht verstoßen wird.

Um direkt im Netz fernzusehen ist ein jüngerer Computer (nicht älter als fünf Jahre), ein modernes Betriebssystem (zumindest Windows XP) und ein angemessener Medien-Player (Windows Media 11, Media Player Classic oder VLC) notwendig. Außerdem sollte der Internetanschluss mindestens DSL 6000 betragen.

Fernsehen mit IPTV

Gängiger und empfehlenswerter ist das sogenannte IPTV. Dieses liefert ein gestochen scharfes Fernsehbild über das normale TV-Gerät. In Deutschland wird dieses Internet-Fernsehen vornehmlich von der Telekom vertrieben.

Die Abkürzung steht für Internet Protocol Television. Nötig sind ein TV-Gerät, ein Media Receiver, ein geeigneter Router (zum Beispiel Speedport W722V), ein Splitter und zumindest DSL 16000. Empfehlenswert ist ein VDSL-Anschluss. IPTV muss extra geordert werden. Mit Ausnahme des TV-Geräts erhält man die nötige Hardware üblicherweise vom Anbieter. Das Angebot ist kostenpflichtig.

Der Splitter wird mit den mitgelieferten Kabeln an die Telefonbuchse gesteckt. Ein Symbol im Splitter zeigt an, welche Öffnung (Port) verwendet werden muss. In der Telefonbuchse (TAE) wählt man den mittleren Anschluss. Der andere Splitter-Port wird man mit dem Router verbunden. Dieser bietet auch einen Platz, um das eigene Telefon anzuschließen. Der Router muss mit dem Netzteil an das Stromnetz angeschlossen werden.

Außerdem wird der Router entweder direkt oder mittels WLAN mit dem eigenen Computer verbunden. Ein gekennzeichneter Port des Routers wird mit dem Media Receiver (auch dieser muss an das Stromnetz angeschlossen werden) verbunden. Der Media Receiver kann mittels Scart-Kabel mit Fernseher und/ oder DVD-Player verbunden werden. Der Media Receiver muss mit einem Schalter am Rücken des Geräts aktiviert werden.

Je nach Alter des TV-Geräts springen bei der Aktivierung des Media-Receivers über den Power-Knopf der mitgelieferten Fernbedingung sowohl Fernseher als auch Receiver an. Springt das TV-Gerät nicht an, ist es separat zu aktivieren. Der Media Receiver wird einige Minuten brauchen, um die Software zu laden. Im Anschluss gilt es, den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen. Die nötigen Betriebsnummern sollten dem beiliegenden Brief zu entnehmen sein.

Der gesamte Aktivierungsprozess wird etwa zehn Minuten in Anspruch nehmen. Im Anschluss ist es möglich, das normale Fernsehbild zu empfangen und mit der Fernbedingung zwischen den Programmen zu wählen.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ein Gedanke zu “Wie man über das Internet fernsehen kann

  • Gerhard Pelzel

    Guten Tag,
    beabsichtigt ist, über meinen Samsung Blu-Ray-Player übers Internet ein update zu erhalten.
    Muss dafür den Speedport 303 V verwenden. Der Player meldet aber keine Netzverbindung, obwohl der Kabelanschluss erfolgt ist.
    Nehme an, dass der Router PC und TV-Gerät nicht zuläßt.
    MfG
    Gerhard Pelzel
    6.8.2011