Wie man Sushi isst


Zwei große Portionen Sushi zum Mitnehmen

Sushi, die Spezialität der japanischen Küche, erfreut sich mittlerweile weltweit großer Beliebtheit. Die Sushi Herstellung kommt in Japan einer Kunst gleich. Es gibt viele verschiedene Arten und Formen von Sushi. Da es sich bei Sushi stets um mundgerechte, kleine Happen handelt, werden diese einfach mit den Essstäbchen vom Teller aufgenommen und zum Mund geführt.

Traditionell werden zu Sushi eine kleine Schale mit Sojasauce, eine weitere Schale mit einer kleinen Portion der scharfen Wasabi-Paste und süß-sauer eingelegtem Ingwer gereicht. Die Japaner nehmen meistens eine kleine Menge Wasabi mit den Stäbchen auf und geben diese zu der Sojasauce. Das Wasabi verteilt sich dann ein wenig in der Sojasauce. Alternativ kann man einen Sushi-Happen mit etwas Wasabi bestreichen. Nun nimmt man ein Sushi auf die Stäbchen, tunkt es in die Sauce und führt es vorsichtig zum Mund. Der Ingwer wird zwischen den einzelnen Sushi Happen gegessen und dient bei unterschiedlichen Fischsorten der Neutralisierung des Geschmackes.

In traditionellen Sushi Bars sitzen die Gäste um eine runde Theke. Dort läuft ein Fließband rund, auf dem die frisch zubereiteten Sushi auf Tellern an den Gästen vorbei laufen. Man kann sich dann einfach einen Teller nach Geschmack aussuchen, auf dem sich meistens 2-4 Sushi befinden. Wenn man fertig ist, stellt man den Teller einfach wieder auf das Fließband und bedient sich so lange, bis man satt ist.
Sushi werden aber auch gerne für unterwegs in praktischen, in Japan stets sehr aufwendig gestalteten, Kunststoffboxen angeboten. Hier liegen meistens Einwegstäbchen und Sojasauce und Wasabi in kleinen Portionsbeuteln bei.

Typischerweise wird zum Sushi Bier (Asahi oder Kirin) oder grüner Tee getrunken.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>