Wie man ein Hörgerät reinigt


Ein Hörgerät ist ein komplexes Gerät, das einem das Leben ungemein erleichtert. Damit das kleine Gerät lange und einwandfrei funktioniert, bedarf es einer regelmäßigen Pflege. Diese unterscheidet sich grundlegend – je nachdem welcher Typ Hörgerät verwendet wird. Das macht sich vor allem bei der Reinigung bemerkbar.

Doch was sollte beachtet werden, was wird benötigt und wie sollte man bei der Reinigung des Hörgerätes am besten vorgehen? Eines vorweg, egal ob es sich um ein „Hinter dem Ohr“-System (kurz HdOs), oder um ein „In dem Ohr“-System (kurz IdOs) handelt: Alkohol und Lösungsmittel sind Gift für ein Hörgerät und sollten gemieden werden. Spezielle Reinigungslösungen für Hörgeräte sind hier natürlich ausgeschlossen. Bei einer Verwendung sollte aber unbedingt die Gebrauchsanleitung der Mittel befolgt werden.

Bei der Reinigung eines HdOs müssen erst einmal das Hörgerät und das Passstück von einander getrennt werden. Der Grund: Das Passstück muss regelmäßig gründlich und feucht gereinigt werden. Bestenfalls legt man dieses dazu über Nacht in ein Gefäß mit spezieller Reinigungsflüssigkeit, oder in ein Glas Wasser, dem ein spezieller Reinigungszusatz hinzugefügt wurde. Am nächsten Morgen sollte das Passstück, noch bevor es wieder eingesetzt wird, gründlich mit klarem Wasser abgespült und getrocknet werden. Dazu verwendet man am besten ein weiches Tuch.

Das Hörgerät selber darf unter bestimmten Umständen ebenfalls leicht feucht gereinigt werden. Hierzu sollte vorher die Spritzwasserfestigkeit überprüft werden. Ist diese gegeben sollte die Batterie entfernt und erneut ein weiches Tuch – zum Beispiel ein Brillenputz- oder Mikrofasertuch – verwendet werden. Es sollte nur leicht, etwa mittels eines kurzen Sprühpumpenstoßes, befeuchtet werden. Anschließend kann das gesamte Hörgerät sorgfältig mit dem Tuch abgewischt werden. Über Nacht sollte es ebenfalls zum Trocknen ausgelegt werden. Am besten in Heizungsnähe – allerdings nicht direkt an oder über dieser. Alternativ bieten sich auch spezielle Trockenbeutel an.

Etwas anders sieht es beim IdO-System aus. Da Hörgerät und Passstück nicht trennbar sind, dürfen diese nur trocken gereinigt werden. Jedoch sind für diese Fälle minimal-feuchte Reinigungstücher erhältlich. Mit diesen sollte das Gerät regelmäßig – ebenfalls bei entfernter Batterie – abgewischt werden. Auch das IdOs muss über Nacht zum Trocknen ausgelegt werden. Und: Ein noch feuchtes Hörgerät sollte niemals eingeschaltet werden, da dies das Gerät beschädigen kann.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
Wie man ein Hörgerät reinigt, 1.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>