Wie man eine Laterne bastelt


Insbesondere Kindern macht es sehr viel Spaß, mit einer selbstgebastelten Laterne am Martinstag an einem der zahlreichen Laternenumzüge teilzunehmen. Eine Laterne herzustellen, ist nicht sehr schwer.

Das wird zur Herstellung einer Laterne benötigt: eine Schnur oder ein etwa 30 cm langer Draht, ein Bogen Transparentpapier, ein Bogen Bastelalufolie, ein Bleistift, Klebstoff, eine spitze Schere, ein Holzstecken von etwa einem Meter Länge, ein Teelicht, Streichhölzer sowie ein kreisrunder Boden und ein Deckel aus Papier. Diese Teile können in einem gut sortierten Bastelgeschäft gekauft werden. Billiger gestaltet sich die Verwendung einer Schmelzkäseschachtel.

Bauanleitung

  • Von der Bastelfolie wird ein rechteckiges Stück zurechtgeschnitten, wobei die Breite dem Umfang der Schachtel zu entsprechen hat. Die Höhe kann dem individuellen Geschmack entsprechend frei gewählt werden. Die Idealhöhe liegt zwischen 20 und 30 Zentimetern.
  • Von der Bastelfolie wird ein ebenso großes Rechteck herausgeschnitten, das exakt den Maßen des Transparentpapiers entsprechen muss.
  • Mit einem Bleistift werden auf die Bastelfolie Sterne oder andere Motive vorgezeichnet.
  • Die vorgezeichneten Motive werden mit einer spitzen Bastelschere sauber ausgeschnitten.
  • Die Bastelfolie wird im Anschluss daran auf einer Seite mit einem Klebestift bestrichen.
  • Die Bastelfolie wird passgenau auf das Transparentpapier geklebt.
  • In die Schachtel, die den Deckel bilden soll, wird ein großer Kreis geschnitten, so dass lediglich ein Kranz übrig bleibt.
  • In die beiden gegenüberliegenden Seiten des Kranzes werden zwei kleine Löcher gebohrt.
  • In den beiden Löcher wird jeweils ein Ende der Schnur, bzw. des Drahtes befestigt. Der Draht wird im Idealfall so geformt, dass ein Bogen oder eine Pyramide entsteht, an deren Spitze später der Stock befestigt werden kann.
  • Die Seiten der beiden Schachteln werden mit einem Klebestift oder einem Nasskleber beschmiert.
  • Die obere und die untere Kante des mit der Bastelfolie beklebten Transparentpapiers werden um die Schachteln geklebt, so dass die obere Kante den Deckel umrundet und die untere Kante den Boden.
  • Die Laterne wird mit einem Teelicht versehen. Damit dieses besser am Boden haften bleibt und beim Tragen nicht verrutscht, können ein paar flüssige Wachstropfen auf die Mitte des Bodens gegeben werden, auf denen später das Teelicht befestigt wird.
  • Das Teelicht wird mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug angezündet. Fertig ist die Laterne!
VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>