Wie man ein Haiku schreibt


Der Name Haiku stammt aus dem Japanischen und beschreibt einen lustigen Vers. Mit insgesamt 17 Silben ist sie die kürzeste Gedichtform der Welt. Ein Haiku erzählt traditionell von einer Szene in der Natur und setzt Worte ein, die die Jahreszeit beschreiben, um den Handlungszeitraum zu definieren – mittlerweile gibt es aber auch Haiku-Dichter, die sich von diesen althergebrachten Formen distanzieren. Geprägt wurde das Haiku in der Neuzeit vom japanischen Dichter Masaoka Shiki.

Es gibt heute zwei vorherrschende Formen des Haiku. Sie unterscheiden sich in der Zahl ihrer Silben: Die eine hat 17 Silben, die absteigend auf die Strophen verteilt werden, die andere wird als 5-7-5-Form bezeichnet. Zuerst entscheidet man sich für eine dieser beiden Formen und legt sich auf ein Thema fest.

Ein Haiku in 17 absteigenden Silben hat vier Strophen, die jeweils eine feste Silbenzahl enthalten müssen. Die ersten drei Strophen besitzen jeweils fünf Silben, die letzte hingegen nur zwei. In dieses Format bringt man seine Idee. In den ersten Strophen handelt es sich um mehrere Worte, während die letzte oft nur aus einem einzigen Wort besteht, um das Haiku abzuschließen.

Die 5-7-5-Form besteht aus drei Strophen. Die erste hat fünf Silben, die zweite sieben und die dritte schließt wiederum mit fünf Silben ab. Die Pointe liegt meist in den letzten fünf Silben: Sie beschreiben erst, was der Haiku-Dichter mit seinem Werk zum Ausdruck bringen wollte.

Mehrere Haiku-Dichter haben sich bereits von diesen Formaten abgewandt und haben Werke verfasst, die neue Formen annehmen. Aus der 5-7-5-Form wurde beispielsweise eine 7-5-5-Form, es hat aber auch schon andere Abwandlungen gegeben. Wichtig ist nur, dass es bei insgesamt 17 Silben bleibt – nicht mehr und nicht weniger.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 3.0/5 (4 votes cast)
Wie man ein Haiku schreibt, 3.0 out of 5 based on 4 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>