Wie man Schuhe regenfest macht


Sie sollen gut aussehen, perfekt passen und funktional sein – die Ansprüche an gute Schuhe sind hoch, denn Schuhwerk begleitet jeden Menschen täglich und soll ihn bequem durch jede Lebenslage bringen. Ob Regen oder Schnee: der perfekte Schuh hält alles aus – sofern er gut gepflegt ist.

Ohne die richtigen Vorkehrungen drohen selbst im teuersten Lederstiefel nasse Füße, wenn sich der Himmel mal wieder verdunkelt. Wer also mit beiden Füßen auf trockenen Sohlen stehen möchte, sollte seine Schuhe nach dem Kauf und auch zwischendurch immer wieder imprägnieren. Die Imprägnierung ist generell ein Schutz für Gewebestoffe vor Nässe. Man kann Jacken, Zelte und nicht zuletzt auch Schuhe imprägnieren, wobei man generell ein spezielles Spray dazu verwendet. Die Imprägniersprays bestehen meistens aus Paraffinen, Wachs, Kunstharz oder Silikonen und verleihen dem Gewebe so eine wasserfeste Schicht. Diese Behandlung schützt den Schuh nicht nur vor Regen, sondern auch vor Schmutz. Eine Imprägnierung ist also immer der erste und wichtigste Schritt bei der Pflege eines neuen Schuhs.

Vor dem Imprägnieren der Schuhe entfernt man Verschmutzungen mit einem Tuch und etwas Wasser. Der Schuh sollte danach nicht in der prallen Sonne oder direkt auf der Heizung trocknen, das greift das Material an.

Mit einem handelsüblichen Imprägnierspray kann man den Schuh am einfachsten regenfest machen. Am besten arbeitet man dafür an der frischen Luft, da das Spray streng riecht. Aus etwa 30 cm Entfernung besprüht man den ganzen Schuh, bis überall ein leichter Film des Sprays zu sehen ist. Neue und bisher unbehandelte Schuhe sprüht man im Abstand mehrerer Stunden zweimal ein. Je nach Wetter kann die Prozedur alle vier bis acht Wochen wiederholt werden.

VN:F [1.9.1_1087]
War diese Anleitung hilftreich? Klicke 1 (wenig hilfreich) bis 5 (sehr hilfreich) Sterne.
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>